100 Days My Prince

Allgemeines:

  • Titel: 백일의 낭군님 (= 100 Tage mein Ehemann)
  • Auch bekannt als: Hundred Days’ Husband / Dear Husband of 100 Days / 100 Tage mein Prinz
  • Episoden: 16 Folgen, jeweils etwa 70 min.
  • Sendernetzwerk: tvN
  • Sendezeitraum: September bis Oktober 2018
  • Streaming: Viki, Netflix,

Genre/Kategorien:

, , , , , , , , , ,
  • Regie: Lee Jong-jae, Nam Sung-woo
  • Drehbuch: No Ji-sul
  • Produktion:
    – Ausführender Produzent: Lee Chan-ho
    – Produzenten: Son Jae-hyun, Kim Ye-jin, Lee Sang-baek
    – Produktionsfirma: AStory
  • Erstellt von Studio Dragon
  • Verleih: tvN

Bewertungen:

Gesamt-
Note
Nom.
Preise
IMDb
Asian Wiki
My Drama List
Viki
81,3
5
4
7,3
87
8,4
9,5
(Die Preise und Nominierungen sind nicht vollständig, sie wurden von K-Drama.de soweit als möglich ergänzt. Es sind nur die, die die beiden Hauptdarsteller erhalten haben.)

Eine Serie, die zu den 10 erfolgreichsten Serien des Kabelfernsehens (Stand August 2020) zählt – und das merkt man. Spannung von Anfang an, gute Story, hervorragende Besetzung.

Trailer:

100 Days My Prince (2018) – Trailer
100 Days My Prince | Trailer

Beschreibung:

Von der Website der Serie:

Wenn Sie sich das Heiratsalter von Männern und Frauen in [Gyeongguk Daejeon] ansehen, einem Gesetzbuch der Joseon-Dynastie, ist festgelegt, dass Männer bis sie 15 Jahre und Frauen bis sie 14 Jahre alt sind, verheiratet sein sollten.
Deshalb galten Frauen und Männer, die bis zum 20. Lebensjahr nicht verheiratet waren, als „alte Jungfrauen“ und „alte Junggesellen“…
Eine Jungfrau galt als eine Frau mit einem Groll, und ein alter Junggeselle wurde Bergmann (Minenarbeiter) genannt, was etwa “leerer Mann” bedeutete.
In der Joseon-Dynastie, in der die Harmonie von Yin und Yang als besonders wichtig erachtet wurde, glaubte man, dass, wenn es viele Jungfrauen und “Bergleute” gäbe, die keinen Partner finden könnten, Dinge passieren würden, die für das Land nicht vielversprechend waren …

„Wenn es viele alte Jungfrauen gibt, die nicht heiraten können, weil sie arm sind, schadet das der Harmonie und lädt zur Katastrophe ein …“
(28. Mai, 4. Jahr von König Jungjong)

„Wenn ein Mann ohne Ehefrau (ein Bergmann) und eine Frau ohne Ehemann (eine jungfräuliche Frau) ihre Sorgen frustriert anhäufen, rufen sie einen Geist der Not herbei.“
(13. April, 8. Jahr von König Seongjong)

„Nichts ist wichtiger als die Ehe, und es ist wichtig, dass der König keine Jungfrauen um sich hat.“
(6. Januar, 22. Jahr von König Seongjong)

In einem Jahr in Joseon, als es mehrere Monate lang nicht regnete, wurde der Befehl des Kronprinzen erteilt, dass alle Jungfrauen und Jungesellen in allen acht Provinzen des Landes sofort heiraten sollten!
Es gab einen Unglücksraben, der Hong-shim, der ältesten Jungfrau von Song Ju-hyun, die kurz vor der Zwangsverheiratung stand, in die Arme fiel, und das war Lee Yul, der Kronprinz von Joseon in diesem Land!

Kronprinz Lee Yul, der König, der mit goldenen Löffeln und Stäbchen isst und der der Inbegriff der Vollkommenheit ist, wird zu einem Mann der Inkompetenz, wenn er sich unters Volk mischt.
Was die Leute wissen, weiß er nicht.
Deshalb ist er gezwungen, alles Mögliche zu tun [um es zu lernen].
Hong-sim, eine “alte Jungfrau”, die die niedrigste war, wird zu Gap [dem Menschen mit mehr Macht], und Kronprinz Yul, der der höchste war, wird zu Eul [dem Menschen mit weniger Macht]*.
Durch diese Wendung der Beziehung möchten wir den gewöhnlichen Menschen, die in dieser Ära leben, die wieder zu einer Kastengesellschaft geworden ist, einen aufregenden Nervenkitzel bieten.

*Anmerkung:

갑이다/을이다 [gab i da/ eur i da] – Gab/Eur sind Wörter, die die Machtdynamik zwischen zwei Personen oder Gruppen ausdrücken. Gab steht für die Person, die mehr Macht hat, und eur für den Unterlegenen. Ursprünglich stammt es aus der juristischen Terminologie, wird aber heute für alle Beziehungen wie Chef/Untergebener, Frau/Mann, Erwachsener/Kind usw. verwendet. (https://hinative.com/questions/14356154)

Von K-Drama.de

Es beginnt mit der Kindheit des jetzigen Kronprinzen, Lee Yul. Als er Sklaven misshandelt, wird er von einem Mädchen, Yoon Yi-seo, getadelt. Die beiden freunden sich an und er verspricht ihr, sie einmal zu heiraten.

Doch Lee Yuls Vater putscht mit Hilfe von Kim Cha-eon (der später der einflussreichste Mann in Joseon wird), stürzt den König, seinen Bruder, und lässt dessen Gefolgsleute ermorden. Zu diesen gehören auch die Eltern von Yi-seo. Sie muss, zusammen mit Lee Yul ansehen, wie ihr Vater vom Lee Yuls Vater ermordet wird. Da auch sie und ihr Bruder Seok-ha getötet werden sollen, muss sie mit ihm fliehen. Doch sie werden auf der Flucht getrennt.

Zehn Jahre später ist Lee Yul zu einem kalten und einsamen Kronprinzen herangewachsen. Er wurde gegen seinen Willen mit Kim So-hye verheiratet, der Tochter des Ministers Kim Cha-eon, der seinem Vater zum Thron verhalf. Deshalb verachtet er sie und lebt von ihr getrennt.

Als es in Joseon zu einer Dürre kommt, wird unter anderem behauptet, der Grund dafür wäre, dass Lee Yul nicht das Bett mit seiner Frau Kim So-hye teile und sie noch keinen Sohn hätten (sie also noch Jungfrau wäre). Da er keine Lust hat, das Bett mit seiner Frau zu teilen, behauptet er, es wäre sinnvoller wenn alle Singles heiraten würden, das würde den Himmel mehr beruhigen. Und so befielt er, dass alle Ledigen unter 30 binnen eines Monats heiraten müssen.

Auf dem Weg zu einem Regenritual werden Yul und sein Gefolge von Attentätern überfallen. Er wird fast getötet, entkommt aber verwundet in der Kleidung eines Freundes. Im Wald bricht er zusammen. Als er aufwacht, hat er sein Gedächtnis verloren.

Yi-seo wurde von einem einfachen Mann adoptiert und lebt jetzt verdeckt als Bauernmädchen namens Hong-shim im Dorf Songju. Sie ist glücklich und zufrieden und hat sich geschworen, niemals zu heiraten. Als der Befehl des Kronprinzen, dass alle Singles heiraten müssen, das Dorf erreicht, sieht ein Adliger die Chance, Yi-seo (jetzt Hong-shim) zu seiner Konkubine zu machen. Damit sie zustimmt, soll sie gefoltert werden. Als Ausrede nicht heiraten zu müssen, behauptet sie, bereits verlobt zu sein mit einem Soldaten mit Namen Won-deuk. Doch dies glaubt ihr niemand (es ist ja auch eine Lüge).

Ihr Adoptivvater findet den verwundeten Lee Yul im Wald und pflegt ihn. Als Hong-shim/Yi-seo in Gefahr ist und gezwungen werden soll eine Konkubine zu werden, redet er dem Prinzen, der sich nicht an seinen Namen erinnert, ein, Won-deuk zu sein. So können sie Hong-shim gerade noch retten, doch muss nun Yul, alias Won-deuk, Hong-shim heiraten. Sie leben 100 Tage zusammen als Paar, bis herauskommt, dass Yul der Kronprinz ist. Und dann muss Lee Yul eine Entscheidung treffen.

Die wichtigsten Darsteller:

  • Do Kyung-soo als Lee Yul / Na Won-deuk: Der Kronprinz
    (Jung Ji-hoon: Lee Yul als Kind)
  • Nam Ji-hyun als Yeon Hong-shim / Yoon Yi-seo: Eine junge, eins adlige Frau, die als Kind fliegen musste und nun als Frau in einem Dorf lebt.
    (Heo Jung-eun: Yoon Yi-seo als Kind)
  • Jo Sung-ha als Kim Cha-eon: Der linke Minister, die eigentliche Macht hinter dem Thron und der Schwiegervater von Lee Yul.
  • Jo Han-chul als schwacher, furchtsamer König, der sich den Wünschen von Kim Cha-eon beugt.
  • Kim Seon-ho als Jung Jae-yoon: Ein Beamter. Er verliebt sich in Yeon Hong-shim. Wird im Laufe der Serie zum Richter des Dorfes von Hong-shim und zum Freund von Lee Yul/Won Deuk.
  • Han So-hee als Prinzessin Kim So-hye, Kim Cha-eon’s Tochter und die Ehefrau von Lee Yul.
  • Kim Jae-young als Moo-yeon / Yoon Seok-ha: Yi-seos Bruder.
  • Oh Yeon-ah als Königin Park (Lee Yul’s Stiefmutter).
  • Ji Min-hyuk als Prinz Seowon, Lee Yul’s jüngerer Halbbruder und Sohn von Königin Park
  • Jo Hyun-sik als Eunuch Yang
  • Ahn Suk-hwan als Park Seon-do: Ein reicher Adliger, der Hong-shim als Konkubine möchte
  • Lee Joon-hyuk als Park Bok-eun: Die rechte Hand des Richters. In seiner Abwesenheit führt er die Geschäfte.
  • Lee Min-ji als Kkeut-nyeo: Hong-shim’s beste Freundin und Gudol’s Frau.
  • Kim Ki-doo als Gudol: Kkeut-nyeo’s Ehemann.
  • Lee Hye-eun als Yang Chun
  • Jung Soo-kyo als Ma-chil: Ein Geldverleiher
  • Kang Min als Meokku: Ein Kind, das mit Hong-shim und Won-deuk befreundet ist
  • Han Ji-eun als Ae Weol: Eine Gisaeng und Freundin von Jae-yoon.
  • Lee Min-ji als Kkeut-nyeo: Hong-shims beste Freundin und Gu-dols Frau aufgrund des Heiratsdekrets. Kkeut-nyeo ist die einzige Person neben Hong-shims Vater, die weiß, dass Hong-shims adoptiert wurde und einen älteren Bruder hat.
  • Kim Ki-doo als Gu-dol: Der Ehemann von Kkeut-nyeo.
  • Jung Hae-kyun als Mr. Yeon: Hong-sims Adoptivvater. Er ist der einzige, der die Wahrheit über Hong-sims Identität kennt und Lee Yul in den Wäldern rettet.
  • Choi Woong als Jung Sa-yeob: Leiter der Zensurbehörde, älterer Halbbruder von Jung Jae-yoon.

Musik

Tipps zum Weiterschauen

Die Historikerin und der Prinz ist eine sehr romantische Komödie um eine selbstbewusste junge Frau, die im frauenfeindlichen Joseon beweisen muss, dass sie ein Amt ausfüllen kann und einem Prinzen, der kein Prinz sein will.

Love in the Moonlight ist ein historisches Drama. Eine junge Frau gibt sich – auf der Flucht – als Eunuch aus und landet im Palast. Eine Liebe zwischen ihr und dem Kronprinzen entsteht – obwohl er denkt, sie wäre ein Eunuch. Eines der erfolgreichsten historischen Dramen und ein Muss-man-gesehen-Haben.

Dass jemand etwas nicht ist, was er zu sein scheint, begnet uns auch in I Am Not A Robot. Eine junge Frau gibt zuerst vor, ein Roboter zu sein – was an für sich schon schräg ist – verliebt sich dann in ihren “Besitzer” und weiß nicht, wie sie mit ihm als Frau zusammen sein soll/kann. Sehr lustig, toller Instrumentalsoundtrack.

Hometown Cha-Cha-Cha spielt in der Jetztzeit. Eine Zahnärztin, die glaubt, finanzieller Erfolg wäre das wichtigste, trifft auf einen jungen Mann, der nur für den Mindestlohn arbeitet (einen Lebenskünstler) – obwohl er hoch begabt und gebildet ist. Zwei Welten treffen aufeinder und eine wunderbare Liebeskomödie entsteht.

The Red Sleeve ist keine Komödie, sondern eher eine dramatische, aber wahre Liebesgeschichte aus dem alten Joseon. Ein König liebt eine Frau, die er nicht heiraten darf und kann – die einzige Möglichkeit: Sie wird seine Konkubine – und gibt ihr freies Leben auf.