Anna

Allgemeines:

  • Titel: 안나 (= Anna)
  • Auch bekannt als: Second Anna
  • Folgen: 6, jeweils 45 bis 60 Minuten (etwa)
  • Format: Webdrama
  • Streamingdienst: Coupan Play (nicht in Deutschland empfangbar)
  • Sendezeitraum: Juni bis Juli 2022
  • Streaming:
    – 6 Folgen, normale Version: Amazon Prime
    – 8 Folgen (Director’s Cut): Amazon Prime

Kategorien/Genre:

, , , , ,
  • Nach dem Buch: Intimate Stranger von Chung Han-ah
  • Drehbuch: Lee Joo-Young
  • Kamera: Lee Ui-tae
  • Regie: Lee Joo-Young
  • Musik: Dabin
  • Produktion: Ahn Hye-yeon (Coupang-Play), Kim Seung-han (Coupang-Play), Lee Yoon-geol (Coupang-Play), Woo Se-jin (Coupang-Play)

Bewertungen:

IMDb
Asian Wiki
My Drama List
7,5
86
7,9

Anna ist ein tolles Drama, doch ist es auch sehr ungewöhnlich. Anna ist kein klassisches koreanisches Drama. Anna ist eher wie eine Kurzgeschichte: Die Serie könnte überall zu jeder Zeit spielen. Dadurch fehlen ihr einige typische Komponenten der meisten K-Dramas, was vielleicht viele enttäuscht, die diese Serie sehen.

Doch das macht Anna auch besonders. Anna könnte ein Klassiker werden, eine Serie, von der man noch lange sprechen wird. Leider ist sie momentan nur auf Coupan Play legal anzuschauen und somit für die meisten Menschen außerhalb Koreas nicht auf “normalem” Wege zu sehen.

Die Geschichte ist extrem dicht: Ständig geschieht etwas Neues, es gibt kaum Ruhephasen. Auch die Personen in Annas Leben wechseln in den ersten 3 Folgen häufig. Durch diese ungewöhnliche Erzählweise fühlen wir uns auch etwas gehetzt – wie Anna. Dann kommt etwas Ruhe in ihr Leben – bevor es dann zusammenbricht – und neu beginnt.

Anna ist es eine One-Woman-Show. Die anderen Darsteller sind eher Supporting Acts: Ohne ihre Beziehung zu Anna sind sie unbedeutend. Das funktioniert, Dank der großartigen Leistung von Suzy. Suzy war bisher nie die große Schauspielerin, doch hier kann sie zeigen, zu was sie fähig ist. Anna wird so für Suzy zu dem, was für IU (Lee Ji-eun) My Mister war. IU gilt inzwischen (seit Broker) als eine der besten Schauspielerinnen Koreas, viellecht wird dies auch einmal Bae Suzy.

Das Drama war für Coupan Play ein riesen Erfolg, weshalb sie nun angekündigt haben, eine “Extended Version” herauszubringen, also eine verlängerte Version (August 2022 soll sie erscheinen). Das wird dem Drama gut tun, denke ich und sollte die Bewertungen deutlich nach oben treiben. Eine weniger dichte Erzählung wird eher den Geschmack der Mehrheit treffen.

Trailer:

Anna (2022) Official Trailer | Suzy, Jung Eun Chae

Beschreibung:

Yu-mi (Bae Suzy) wächst in Armut auf. Ihr Vater ist Schneider und ihre Mutter ist stumm. Yu-mi ist eine aufgeweckte lernbegierige Junge Frau. 1986, sie ist 6 Jahre alt, bekommt sie zum ersten Mal Unterricht von einer Amerikanerin (?). bei ihr lernt sie Englisch und Klavierspielen. Doch die Amerikaner gehen, als das Regime in Korea 1988 gestürzt wird und ihr Unterricht endet.

Dennoch: Was sie sich in den Kopf gesetzt hat, das macht sie auch – und damit auch Erfolg. Bis sie sich eines Tages in einen Lehrer verliebt und er sich in sie. Als es um Schuldzuweisungen geht, schiebt der Lehrer alles auf sie – wodurch sie die Schule verlassen muss.

Von da an läuft nichts mehr rund in ihrem Leben. Da sie nun weiter entfernt von ihren Eltern zur Schule geht, schwindelt sie ihnen vor, sie hätte gute Noten, damit sie sich keine Sorgen machen. Nach dem Ende der Schule behauptet sie, einen Platz an einer Uni bekommen zu haben – um auch da ihren Eltern das Gefühl zu geben, sich keine Sorgen um sie machen zu müssen.

Doch diese Lüge führt leider wieder zur nächsten Lüge gegenüber anderen Menschen und so geht es immer weiter. Zunächst waren es nur Notlügen, um ihre Eltern nicht zu enttäuschen, doch dann wird sie gezwungen, ihre Lügen auch gegenüber anderen Menschen zu spielen, damit sie nicht als solche bekannt werden (und ihre Eltern unglücklich machen würden).

Irgendwann ist sie so in einem Gestrick aus Lügen verfangen, dass sie keine Scheu davor hat noch weiter zu gehen und – um beruflich endlich Erfolg zu haben – den Namen einer anderen Frau annimmt und mit ihren Zeugnissen sich weiter bewirbt. Von nun an heißt sie Anna, statt Yu-mi und klettert rasch die Karriereleiter hoch. Natürlich kann das nicht lange gutgehen – und so trifft sie schließlich zufällig die echte Anna (Jung Eun-chae)wieder.

Anmerkung: Suzy und die Schauspielerei

Anna ist eine One-Woman-Show. Wer Bae Suzy mag, für den ist es ein Fest – und wer sie nicht mag, wird erstaunt darüber sein, dass sie richtig schauspielern kann. In Anna zeigt sie zum ersten Mal ihr Können. Ich mag Suzy, doch war Suzy in den bisherigen Dramen immer einfach nur Suzy – sie hat eigentlich immer die gleiche (oder eine ähnliche) Rolle gespielt. Hier bricht sie aus den üblichen Suzy-Rollen aus, was sie selbst gleichfalls begeistert.

In der Korea Joong Ang Daily lese ich:

“Bae Suzy ist es nicht gewohnt, Komplimente für ihre Schauspielerei zu bekommen.

Seit sie klein war, lag Baes einzige Leidenschaft im Singen und Tanzen. Sie hatte nie daran gedacht, Schauspielerin zu werden, bis ihre K-Pop-Agentur es vorschlug, und kurz darauf wurde ihr 2011 eine Hauptrolle in einem Teenie-Drama namens „Dream High“ angeboten.

Bae hatte kaum Schauspielausbildung, stand vor Kameras und wurde sofort zur Zielscheibe von Kritikern, die sie als einen weiteren Fall eines scherzhaften K-Pop-Idols abtaten, […].

Trotz der anfänglich negativen Presse stieg sie auf, um sich den Titel „Koreas Liebling“ zu verdienen, […]. Im Jahr 2017 löste sich die Mädchengruppe, zu der sie gehörte, Miss A auf, und sie wechselte zu Agenturen, um sich mehr auf ihre Schauspielkarriere zu konzentrieren. Sie spielte Hauptrollen in Serien wie „Uncontrollably Fond“ (2016), „Vagabond“ (2019) und „Start-Up“ (2020) sowie in Filmen „The Sound of a Flower“ (2015) und „Ashfall“ (2019). Ihr Schauspiel verbesserte sich im Laufe der Jahre, erhielt aber immer noch gemischte Kritiken. Zu diesem Zeitpunkt erwartete niemand mehr etwas von Bae als Schauspielerin – ihre Popularität garantierte den Zuschauern, aber sie galt nicht als ernsthafter Profi.

Aber Bae sah mehr Potenzial in sich selbst […]. Als Bae in der Psychothriller-Serie „Anna“ eine ziemlich dunkle und unruhige Figur angeboten wurde, ergriff sie die Gelegenheit:
Ich fühlte ein seltsames Gefühl der Zuversicht, dass ich diese Rolle wirklich gut spielen könnte[…]. Ich musste es haben. Ich wollte es nicht an jemand anderen verlieren.“
[…]
Bereits nach der Hälfte der sechsteiligen Serie wird Bae für ihre dezente, elegante Darbietung mit Lob überhäuft. Manche nennen es sogar ihre karrierebestimmende Rolle.
Es scheint alles zu schön, um wahr zu sein“, sagte sie. „Ich weiß nicht, ob ich wirklich gut abgeschnitten habe, aber das ist das erste Mal, dass ich so viele Komplimente bekomme.“

Die wichtigsten Darsteller:

  • Bae Suzy als Lee Yu-mi / Lee Anna (19 bis 39 Jahre alt1): Eine Frau, die ihre wahre Identität verliert und aufgrund einer kleinen Lüge, die sie sich ausgedacht hat, ein neues, unberechenbares Leben unter einem neuen Namen beginnt.
  • Jung Eun-chae als Lee Hyeon-ju: Die “echte” Anna (Anna ist ihr zweiter Name), Yu-mis Chefin für eine kurze Zeit. Sie wurde in eine wohlhabende Familie hineingeboren und verbringt den Tag mit shoppen und sonstigen Dingen. Als sie in die USA reist, übernimmt Yu-mi ihre Identität.
  • Kim Jun-han als Choi Ji-hoon: Ein brutaler und rücksichtsloser Politiker. Yu-mi heiratet ihn, weil er Gerld hat und zunächst auch sympathisch wirkt – doch hat er eine sehr dunkle Seite.
  • Park Ye-young als Ji-won: Yu-mis Freundin, die jedoch auch nicht weiß, dass Yu-mi/Anna nicht die ist, für die sie sich ausgibt. Sie lernen sich an der Universität kennen, wo Anna vorgibt, eine Studentin zu sein, die ihr Studium in den USA fortsetzt. Nach ihrer “Rückkehr” aus den USA (wo sie ja nie war), treffen sie sich wieder.
  • Kim Jung-young als Hong-joo: Yu-mis gehörlose Mutter.
  • Choi Yong-jin als Lee Sang-ho: Yu-mis Vater, ein Schneider.
  • Kim Soo-jin als Chief Kim: Ein Angestellter in Hyeon-jus Firma, der sich um Yu-mi gekümmert hat.
  • Oh Man-seok als Mr. Lee: Hyeon-jus Vater und Besitzer der Galerie, in der Yu-mi arbeitete.
  • Baek Ji-won als Hyeon-jus Mutter
  • Park Soo-yeon als Sekretärin Cho Yu-mi: Sie soll Anna/Yu-mi überwachen (im Auftrag ihres Ehemannes, Choi Ji-hoon), wird jedoch zur Vertrauten von Anna/Yu-mi
  • Choi So-Yool als Lee Yu-Mi (6 Jahre alt1)
  • Kim Soo-In als Lee Yu-Mi (14 Jahre alt1)
  • Kang Shin-Chul als Reporter Hwang von Bokuk Daily
  • Yoon Ji-Min als Professorin Yoon So-Young an der Dongjin University, Seoul
  • Hong Hee-Won als Sekretär Jung (arbeitet für Choi Ji-hoon)
  • Jang Dae-Woong als Chauffeur Kim (arbeitet für Choi Ji-hoon)

1 Koreanisches Alter. International etwa 1 Jahr weniger. Siehe auch “das koreanische Alter” auf dieser Website.

Musik:

In Anna gibt es wenig Musik, dennoch ist der Soundtrack hervorragend – leider fand ich nur ein “Lied”.

쿠팡플레이 ‘수지’ 주연의 [안나] 배경음악 /La Esmeralda [1]