Die Taschendiebin

Allgemeines:

  • Originaltitel: 아가씨
  • Genre: romantisch, erotisch, verstörend, Thriller
  • Erscheinungsdatum: 14. Mai 2016 (Cannes), 1. Juni 2016 (Südkorea)
  • Sprache (Streaming, Amazon): Deutsch
  • Sprache (DVD / Blu-ray): Japanisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Koreanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Bildformat: 16:9 & 2.35:1
  • Untertitel (DVD / Blu-ray): ‎ Deutsch
  • Laufzeit: 144 Minuten
  • FSK: 16
  • Streaming: Amazon
  • Erhältlich auf: DVD und Blu-Ray
  • Vertrieben von Koch Media

  • Regie: Park Chan-wook
  • Geschrieben von Park Chan-wook & Jeong Seo-kyeong
  • Basierend auf Fingersmith von Sarah Waters
  • Produziert von Park Chan-wook & Syd Lim
  • Kamera: Chung Chung-hoon
  • Bearbeitet von Kim Jae-bum & Kim Sang-bum
  • Musik von Jo Yeong-wook
  • Produktionsfirmen: Moho Film & Yong Film

Bewertungen:

Bewertungen verschiedener Portale:

Gesamt
Note
Nom.PreiseIMDbRotten
Tomatoes
Kritiker
Rotten
Tomatoes
Zuschauer
My
Drama
List
Asian
Wiki
Naver
(netizens)
Amazon
77,1100408,195918,5717,154,4

Persönliche Anmerkung

Ja, “Die Taschendiebin” hat tatsächlich 100 Nominierungen bekommen. Es ist definitiv einer der besten Filme aller Zeiten. Muss man gesehen haben. Die Abwertung bei “Asian Wiki” ist nicht verwunderlich: Asian Wiki wertet alles ab, was in irgendeiner Form mit lesbisch oder schwul – oder allgemein mit Sex – zu tun hat.

Folgenden Kritiken kann ich nur zustimmen, weshalb ich sie hier wiedergebe. Sie stammen von der DVD, bzw. dem Pressetext.

Kritiken (DVD-Text):

  • „Herausragend ausgestattet – ein sexueller Befreiungsschlag”
    The Guardian
  • “Klug, aufregend und im Übermaß sinnlich.“
    Variety
  • “Das Beste aus dem asiatischen Kino – vereint in einem einzigen Film.”
    The Hollywood Reporter
  • “Prachtvoll – bis ins kleinste Detail aufwendig gestaltete Sets sorgen für ein Höchstmaß an Drama und Schönheit.“
    The Wrap
  • “Eine Kombination aus spielerischem Humor, bildgewaltigem Sex, beispiehaftem Kostümdesign und einem Unterton barocker Grausamkeit.”
    Screen Daily
  • “Sexy, überraschend, unglaublich fesselnd und einfach unwiderstehlich”
    BuzzFeed
  • “In nahezu jeder Szene, jedem Bild überraschend”
    Collider
  • „Pak Chan-wook lässt uns die wunderschönen Muster im Teppich begutachten, bevor er ihn uns unter dern Füßen wegzieht.“
    The Village Voice

Trailer:

The Handmaiden - Official Trailer
Die Taschendiebin - Trailer Deutsch
DIE TASCHENDIEBIN | Trailer & Filmclips [HD]

Beschreibung:

DVD- / Blu-ray-Text

Nach Sarah Waters‘ Bestseller „Solange du lügst“ inszeniert Südkoreas berühmt-berüchtigter Kult-Regisseur Park Chan-wook (OLDBOY, STOKER) einen intensiven und unvorhersehbaren Thriller über die Macht, die im Spiel der Maskerade und Täuschung liegt. Mit großer Lust am Erzählen verführt uns DIE TASCHENDIEBIN in überraschende Wendungen und zu schwelgerischer Intimität, die sich in überwältigenden Bildern auf die Zuschauer überträgt. DIE TASCHENDIEBIN ist eine einzigartige visuelle Erfahrung voll befreiender erotischer Spannung.

Folgen Sie der jungen Sookee auf ihrem unerwarteten Weg in die Niederungen der Lust und in ein Ränkespiel, an dass Sie sich noch lange erinnern werden …

Inhalt

(Anmerkung: DVD-Text, von mir erweitert)

Korea in den 1930er Jahren. Korea ist von den Japanern besetzt. Die schöne, aber unnahbare Lady Hideko lebt mit ihrem dominanten Onkel Kouzuki, der mit den Japanern gemeinsame Sache macht, und ihrem ererbten Vermögen in einem abgelegenen Anwesen. Er ist ihr Vormund und herrscht deshalb auch über ihr Erbe. Das Herzstück des Hauses ist eine hingebungsvoll gepflegte und bewachte Bibliothek. Kouzuki sammelt und verkauft Bücher voll Sex und Erotik, die Hideko zahlungskräftigen Herren vorlesen und vorspielen muss muss, um so den Preis der Bücher in die Höhe zu treiben.

Eines Tages kommt ein neues Dienstmädchen, die junge und scheinbar naive Sookee, ins Haus von Lady Hideko. Doch das Mädchen hat ein Geheimnis: Sookee ist eine Taschendiebin und Betrügerin, engagiert, um Hideko dem gerissenen Grafen Fujiwara in die Hände zu spielen. Dieser plant Hideko zu verführen, sie anschließend zu heiraten (und zu töten), um so an ihr Vermögen zu kommen.

Doch zwischen den beiden jungen Frauen entwickelt sich etwas Unerwartetes und die die Karten der Macht werden neu verteilt. Nichts ist mehr, wie es scheint.

Die wichtigsten Darsteller:

  • Kim Min-hee als Izumi Hideko: Eine reiche, noch nicht volljährige Erbin, die von ihrem Onkel ausgenutzt und missbraucht wird.
  • Jo Eun-hyung als junge Hideko
  • Kim Tae-ri als Dienstmädchen / Nam Sook-hee: Eine Diebin und Betrügerin, die von Fujiwara gezwungen wird, das Vertrauen von Hideko zu gewinnen und sie ihm in die Arme zu spielen
  • Ha Jung-woo als Graf Fujiwara: Ein Betrüger, der sich als Graf ausgibt, und an das Erbe von Hideko zu kommen.
  • Cho Jin-woong als Onkel Kouzuki: Ein sexgeiler Onkel, der erotische Bücher sammelt und sie für viel Geld an reiche Männer verkauft und dabei seine Nichte, Hideko, missbraucht, um die Lust bei Männern zu wecken.
  • Kim Hae-sook als Madame Sasaki
  • Moon So-ri als Hidekos Tante: Sie brachte sich um, weil sie es nicht mehr ertrug, von Kouzuki missbraucht zu werden. Diesen Job muss nun die junge Hideko übernehmen.
  • Lee Yong-nyeo als Bok-soon: Eine Freundin von Nam Sook-hee
  • Lee Dong-hwi als Goo-gai: Ein japanischer Offizier
  • Rina Takagi als Hidekos Mutter
  • Han Hannah als Junko
  • Lee Ji-ha als Besitzerin des “Motels” (Ryokan)
  • Jeong Ha-dam als Hausmädchen

DVD-Cover:

Musik:

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code