Spiritwalker

Allgemeines:

  • Originaltitel: 유체이탈자 (= Aus dem Körper hinaus)
  • Regie: Yoon Jae-geun
  • Drehbuch: Yoon Jae-geun
  • Produktion: Jang Won-seok & Lee So-young
  • Schnitt: Hwang Eun-ju & Choe Seul-mi
  • Musik: Kang Nene
  • Produktionsfirmen Saram Entertainment, BA Entertainment
  • Vertrieb: Busch Media
  • Veröffentlichungstermine:
    22. August 2021 (New York Asian Film Festival)
    24. November 2021 (Südkorea, Kino)
  • Streaming: Amazon (Nicht Prime) und Youtube (zum Leihen)

DVD / Blu-ray:

  • Sprache / Ton: Deutsch, Koreanisch DTS-HD 5.1
  • Bildformat: 1080p
  • Spielzeit: 108 Min.
  • FSK: 16

Bewertungen:

Nom.
Preise
IMDb
My
Drama
List
Naver
(netizens)
1
1
6,3
8,1
7,56

Trailer:

SPIRITWALKER - Deutscher Trailer
SPIRITWALKER Official Trailer 3 (2021) 유체이탈자, Fantasy Movie

Beschreibung:

Verletzt und blutend wacht er neben einem Unfallauto mit einer Schussverletzung auf. Was ist passiert? Wie kommt er hierher? Und vor allem, wer ist er? Sein Gedächtnis ist ausgelöscht. Ein Obdachloser kommt vorbei und möchte das Unfallauto plündern als er IHN (wir wissen seinen Namen noch nicht) neben dem Auto an die Türe gelehnt sitzen sieht. “Du bist ja noch am Leben. ich dachte du bist tot”.

Im Krankenhaus wird ER von der Polizei befragt, doch er kann sich an nichts erinnern, nicht einmal an seinen Namen. Doch er findet Ausweispapiere und eine Karte für ein Hotelzimmer. Als er gerade dabei ist im Hotelzimmer die Post durchzusehen, wird es 12 Uhr Mittag und auf einmal sitzt in einem Cafe, in einem ganz anderen Körper. Doch bei diesem einen Wechsel bleibt es nicht. Alle zwölf Stunden, stets zum Mittag und um Mitternacht, schlüpft seine Seele in einen anderen Körper.

Da er nicht weiß, wohin er gehen soll, weil er zu verwirrt ist, verirrt er sich unter eine Brücke zu einige Obdachlosen – und entdeckt den Obdachlosen wieder, den er einst am Unfall Ort traf. Als er ihm seine Geschichte erzählt, glaubt dieser ihm zunächst nicht, doch rät ihm der Obdachlose, er solle zurück zum Anfang gehen und dort anfangen zu suchen.

Der Anfang, das war der Unfall. Als er das Auto auf dem Schrottplatz nochmals durchsucht findet er ein Foto von einer Frau. Jin-ah ist ihr Name, wie er bald herausfindet und sie ist auf der Suche nach einem gewissen Kang I-an. Und nicht nur sie, wie er bald herausfindet. Er selbst scheint immer wieder in den Körper von Menschen zu wechseln, die eine Gemeinsamkeit haben: Sie suchen Kang I-an. Dabei handelt es sich um Gangster und korrupte Cops.

Doch wer ist er selbst? Ist er Kang I-an? Und falls ja: Wo ist sein Körper und warum wechselt seine Seele ständig den Wirt?

Für ihn beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um seine wahre Identität herauszufinden, aber auch die der Männer, deren Statur er annimmt. Als einzige Unterstützung hat er dabei einen Obdachlosen. Mit Waffengewalt und den Kampfkünsten seiner Leihkörper muss ER seinen ursprünglichen Körper finden, bevor seine Feinde ihm zuvorkommen.

Kritik:

Spriritwalker ist über mehr als 100 Minuten lang großartiges spannendes Actionkino. Trotz der absurden Geschichte, hat das Ganze eine überraschende Logik. Zwar kennt man sie meist aus Superheldenfilmen, aber da glauben wir die Auflösung ja auch. Seine einzige Schwäche sind die letzten paar Minuten. Leider ist der Schluss oft alles – und hier ist er enttäuschend. Sicherlich, er ist logisch und liegt im Bereich des sehr Wahrscheinlichen, aber wollen wir so etwas sehen? Leider gibt es gegen Schluss einige Logiklöcher, die man mit etwa 30 Sekunden Filmmaterial hätte schließen können. Warum hat man es nicht getan? So aber: Über 100 Miunuten großartige, super spannende Action, dann ein Sprung in der Erzählung, ein Logikloch und der Film ist aus.

Kang Hyo-jin, die eine Kritik für Spotify News schrieb, wird in Wikipedia wie folgt zitiert “Es enthält interessante Materialien, coole und stilvolle Action und sogar eine Handlung, die das Geheimnis entwirrt. Da die Gesamttextur jedoch gut ist, ist selbst ein kleines Loch eine große Enttäuschung.” Leider ist das “kleine Loch” am Schluss, sonst hätte man es übersehen können. Der Film ist großartig – und genau deshalb ist man vom Ende enttäuscht.

Infos:

Spiritwalker hatte seine Premiere beim 20. New York Asian Film Festival am 22. August 2021. Er wurde vor seinem Kinostart am 24. November 2021 in Südkorea in 107 Länder verkauft.

Der Film führte die koreanischen Kinokassen für zwei aufeinanderfolgende Wochen nach seiner Veröffentlichung an. Zum 31. Dezember 2021 liegt er mit 810.673 Eintritten und 6,62 Millionen US-Dollar brutto auf Platz 7 unter allen koreanischen Filmen, die 2021 veröffentlicht wurden.

Bereits jetzt ist ein amerikanisches Remake geplant.

Mit SPIRITWALKER drehte Regisseur Yoon Jae-keun seine zweite Regiearbeit nach dem Spielfilmdebüt Heartbeat und schrieb außerdem das Drehbuch. Produziert wurde SPIRITWALKER von Jang Won-seok, der unter anderem für Confession of Murder, The Gangster, the Cop, the Devil aber auch A Hard Day und Tunnel verantwortlich war.
Produziert wurde SPIRITWALKER von Jang Won-seok, der unter anderem für Confession of Murder, The Gangster, the Cop, the Devil aber auch A Hard Day und Tunnel verantwortlich war.

Die wichtigsten Darsteller:

  • Yoon Kye-sang als Kang I-an:
  • Park Yong-woo als Director Park: Ein Agent, der Kang I-an jagt.
  • Im Ji-yeon als Moon Jin-ah: sie sucht nach Kang I-an
  • Park Ji-hwan als Haengryeo: Kang I-ans Helfer, ein Obdachloser.
  • Yoo Seung-mok als Chief Lee Shin-woo: Ein korrupter Polizist
  • Lee Sung-wook als Yoo Dae-ri: ein “Mitarbeiter” von Kang I-an
  • Seo Hyun-woo als Baek Sang-sa
  • Lee Woon-san als Ji Cheol-ho
  • Hong Ki-joon als Go Joong-sa: Ein junge Frau, Angestellte in einem Club.
  • Joo Jin-mo als Regisseur Hong
  • Park Min-jung als Cake Lady
  • Kim Min-Kyung als ehemaliger Präsident

DVD / Blu-ray